Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten der DELTA Investicní spolecnost, a.s. (und der von ihr bewirtschafteten Fonds)

1. Identität und Kontaktdaten des Verwalters

DELTA Investicní spolecnost, a.s. Americká 340/31, 120 00 Prag – Vinohrady, ID: 03232051

Datenschutzbeauftragter (Data Protection Officer/DPO) – Goodking DPO s.r.o.
deltais@kontaktDPO.cz, Tel. +420 725 587 047

(weiter „wir“ oder „Verwalter“)

Lesen Sie bitte aufmerksam den nachstehenden Text, um die Verfahren bzgl. Ihrer personenbezogenen Daten und des Umganges mit ihnen unsererseits zu verstehen. Wir machen das „übersichtliche Herangehen“ an die Erläuterung unserer Verfahren zum Schutz personenbezogener Daten so geltend, wie es die Aufsichtsorgane empfehlen. Für Ihr Feedback bzw. für Ihre jedweden Fragen zum Schutz der Privatsphäre sind im Rahmen dieser Grundsätze auch die Kontaktinformationen bzgl. des Datenschutzbeauftragten (DPO/Data Protection Officer) angeführt, den unsere Organisation DELTA Investicní spolecnost, a.s. ernannt hat.

Inhalt und Zweck des Dokuments Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten
In diesem Dokument sind Informationen bzgl. des Schutzes der personenbezogenen Daten der sog. Datensubjekte, vor allem der Anleger und der potentiellen Anleger, enthalten. Der Zweck dieses Dokuments ist es, Sie mit Ihren Rechten bekanntzumachen und verständliche Informationen zum Umgang mit den personenbezogenen Daten zu gewähren. Wir wissen Ihr Vertrauen, mit welchem Sie uns Ihre personenbezogenen Daten gewähren, sehr zu schätzen, wobei wir bei der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß dem Gesetz Nr. 101/2000 Slg., über den Schutz personenbezogener Daten, sowie der Verordnung (EG) 2016/679, d.h. der Datenschutzgrundverordnung, verfahren, die seit dem 25.5.2018 wirksam und allgemein unter der Abkürzung DSGVO bekannt ist. Durch Klicken auf die Nummer der Verordnung im vorherigen Satz gelangen Sie direkt zum Text dieser Vorschrift, wo Sie den genauen Wortlaut jener rechtlichen Bestimmungen finden, auf die in diesem Text im Weiteren verwiesen wird. Die Organisation DELTA Investicní spolecnost, a.s., die sich der Gründung, Bewirtschaftung und Verwaltung der Fonds qualifizierter Anleger gemäß dem Gesetz Nr. 240/2013 Slg., über Investitionsgesellschaften und Investitionsfonds, unter Gewährleistung der kompletten Dienstleistungen widmet und die Website www.deltais.cz und die hier angeführten Websites der von ihr bewirtschafteten Fonds betreibt, verpflichtet sich, Ihr Recht auf die Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Gemäß diesen Grundsätzen werden wir jedwede personenbezogenen Daten verarbeiten, die wir von Ihnen erlangen oder die Sie uns zur Verfügung stellen.

Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten
Pflichtgemäß verarbeiten wir personenbezogene Daten in Fällen, in denen uns dies das Gesetz auferlegt. Ferner verarbeiten wir Daten, die aus dem berechtigten Interesse des Verwalters, aus der Erfüllung des abgeschlossenen Vertrages oder aus der Verhandlung über den Abschluss des Vertrages resultieren. Sofern wir zur Verarbeitung einiger personenbezogenen Daten für konkrete Zwecke Ihre Zustimmung einholen müssen, verarbeiten wir solche Daten zum jeweiligen Zweck lediglich mit Ihrer Zustimmung. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen.

Diese Kategorien personenbezogener Daten wie Identifikations- und Kontaktangaben, Zahlungsdaten, Aufzeichnung der Weisungen und der Kommunikation mit den Klienten sowie mittels eines Fragebogens erhobene Daten für die Bestimmung des Profils der investierenden Person werden auf der Grundlage des Rechtstitels der Erfüllung der gesetzlichen Pflicht gemäß den rechtlichen Vorschriften verarbeitet. Vor allem handelt es sich um das Gesetz Nr. 256/2004 Slg., über die Unternehmung auf dem Kapitalmarkt, das Gesetz Nr. 190/2004 Slg., über Schuldverschreibungen, das Gesetz Nr. 563/1991 Slg., über die Buchhaltung, das Gesetz Nr. 240/2013 Slg., über Investitionsgesellschaften und Investitionsfonds, das Gesetz Nr. 253/2008 Slg., über einige Maßnahmen gegen die Legalisierung von Erträgen aus Straftaten und die Finanzierung des Terrorismus, sowie um die Verordnung der Kommission in übertragener Rechtsbefugnis der EU Nr. 231/2013. Da es sich um gesetzliche Anforderungen handelt, hat die Nichtgewährung dieser personenbezogenen Daten die Unmöglichkeit der Gewährleistung der konkreten Leistung oder des konkreten Produktes zur Folge. Die angeführten Kategorien personenbezogener Daten werden für die Zwecke der Erfüllung der oben angeführten, gesetzlichen Pflichten verarbeitet. Die Daten werden für die Dauer von 10 Jahren ab der Beendigung des Geschäftes oder der Beendigung des konkreten Vertragsverhältnisses verarbeitet, mit Ausnahme der Kategorie der Aufzeichnung der Weisungen und der Kommunikation mit den Klienten, wo die Dauer der Aufbewahrung 5 Jahre nach dem betreffenden Jahr beträgt.

Diese Kategorien personenbezogener Daten wie Identifikations-, Kontakt- und Zahlungsangaben werden ebenfalls auf der Grundlage des Rechtstitels der Vertragserfüllung verarbeitet. Die Verarbeitung der oben erwähnten, personenbezogenen Daten verläuft vor allem zum Zwecke der Evidenz und der Erfüllung des Vertrages, der Evidenz der eingehenden Investitionen und der Auszahlung des Ertrages. Die Daten werden für die Dauer von 10 Jahren ab der Beendigung des Geschäftes oder der Beendigung des Vertragsverhältnisses verarbeitet.

Diese Kategorien personenbezogener Daten wie Identifikations- und Kontaktangaben, Zahlungsdaten werden auf der Grundlage des Rechtstitels des berechtigten Interesses des Verwalters verarbeitet. Die Verarbeitung der oben erwähnten, personenbezogenen Daten verläuft zu Marketing- und Geschäftszwecken, zu statistischen und Sicherheitszwecken. Die Daten werden im Fall des berechtigten Interesses lediglich für die angemessene Dauer des berechtigten Interesses verarbeitet.

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Bei der Verarbeitung aller oben angeführten, personenbezogenen Daten wird keine automatische Entscheidungsfindung angewendet. Das Profiling wird lediglich bei der Prüfung des Profils des Anlegers bei Erfüllung der gesetzlichen Pflichten genutzt.

Mitteilung Ihrer Informationen
Ihre personenbezogenen Daten teilen wir niemandem mit, ausgenommen jene Fälle, wie sie in diesen Grundsätzen beschrieben sind. Alleinige Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind lediglich folgende Kategorien (Arten) von Subjekten: verbundene Gesellschaften im Rahmen der Gruppe des Verwalters und der bewirtschafteten bzw. verwalteten Fonds, Erbringer der Buchhaltungs-, Wirtschaftsprüfungs- und Rechtsleistungen, Anbieter der IT-Systeme bzw. des Datenspeicherplatzes und die Vertreiber. Ihre personenbezogenen Daten können wir mit Dritten teilen, um eine Straftat zu verhindern und Risiken zu verringern, sofern das Gesetz dies verlangt, und wo es nötig ist, für gerichtliche Verfahren oder zum Schutz unserer Rechte und unseres Vermögens sowie der Rechte und des Vermögens unserer Kunden.

Wo wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren
Daten, die wir von Ihnen erfassen, werden lediglich im Rahmen des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“) aufbewahrt und verarbeitet.

Datensicherung
Wir ergreifen in angemessenem Umfange technische und organisatorische Maßnahmen und sämtliche weiteren Schritte, die unabdingbar sind, um den sicheren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten gemäß diesen Grundsätzen zu gewährleisten. Sofern wir Ihnen ein Passwort, einen Zugangscode oder ein jedwedes anderes Sicherheitsmittel zur Überprüfung gewährt (oder Sie dieses für sich gewählt) haben, welche Ihnen den Zugriff auf bestimmte Bereiche unserer Website oder der Website der von uns bewirtschafteten Fonds ermöglichen, sind Sie für die Geheimhaltung dieses Passwortes und für die Einhaltung unserer Hinweise verantwortlich.

Ihre Rechte
Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten (Artikel 15 DSGVO)
Es handelt sich um das Recht auf Bestätigung des Umfanges Ihrer zu verarbeitenden, personenbezogenen Daten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie das Recht des Zugriffes auf diese Daten und des Erhalts von Informationen zu ihrer Verarbeitung, d.h. Sie haben das Recht zu wissen, welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person wir aus welchem Grunde wie lange verarbeiten.

Recht auf Berichtigung der personenbezogenen Daten (Artikel 16 DSGVO)
Es handelt sich um das Recht auf unverzügliche Berichtigung Ihrer ungenauen, personenbezogenen Daten oder ihre Aktualisierung. Sie haben das Recht auf Ergänzung unvollständiger, personenbezogener Daten, und zwar auch durch Abgabe einer nachträglichen Erklärung (in welcher Sie die neuen Daten oder die Daten in vollständigem Wortlaut anführen).

Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten oder das Recht „vergessen zu werden“ (Artikel 17 DSGVO)
In den festgelegten Fällen haben Sie das Recht zu verlangen, dass wir ohne unnötigen Aufschub alle Ihre personenbezogenen Daten löschen, und zwar unwiderruflich und in allen aktiven Sicherungsdateien.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
In den festgelegten Fällen gemäß dem oben angeführten Artikel haben Sie das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken.

Recht auf Übertragbarkeit der Daten (Artikel 20 DSGVO)
Zu den im jeweiligen Artikel festgelegten Bedingungen haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten zu erlangen und sie einem anderen Verwalter zu übergeben, sofern dies technisch durchführbar ist. Der Verwalter darf diesen Schritt in keiner Weise behindern und hat sie in üblich maschinell leserlichem Format zu übergeben. Sofern Sie im Bedarfsfall die Kopie der personenbezogenen Daten verlangen, gewähren wir diese dem Standard entsprechend unentgeltlich.

Recht auf Erhebung eines Einwandes (Artikel 21 DSGVO)
Sofern die personenbezogenen Daten für die Zwecke der berechtigten Interessen des Verwalters verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gegen eine solche Verarbeitung Einwand zu erheben. Im Weiteren können Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet werden, sofern das berechtigte Interesse nicht weiter Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegt. Sofern zugunsten des berechtigten Interesses die Verarbeitung für das Direktmarketing erfolgt, hat die Geltendmachung des Einwandes stets die Beendigung der weiteren Verarbeitung für die Zwecke des Direktmarketings zur Folge.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO)
Sollten Sie das Gefühl haben, dass eine Verletzung Ihrer Rechte und Freiheiten im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten erfolgt, haben Sie das Recht, beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten (ÚOOÚ) Beschwerde einzulegen. Nähere Information zum Amt und zum Schutz personenbezogener Daten finden Sie direkt auf der Website des Amtes unter www.uoou.cz.

Änderungen unserer Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten
Jedwede Änderungen, die wir künftig in diesen unseren Grundsätzen vornehmen können, werden auf unserer Website veröffentlicht.

Kontaktieren Sie uns
Sofern Sie wünschen, jedwede Ihrer Rechte auf den Schutz personenbezogener Daten gegenüber dem Verwalter oder einem der von ihm bewirtschafteten Fonds geltend zu machen, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

DELTA Investicní spolecnost, a.s. Americká 340/31, 120 00 Prag – Vinohrady, ID: 03232051

Datenschutzbeauftragter (Data Protection Officer/DPO) – Goodking DPO s.r.o.

deltais@kontaktDPO.cz, Tel. +420 725 587 047